Das neue „Pfarrmesnerhaus“ liegt am südlichen Stadtrand von Sterzing auf 950 m Meereshöhe.
In dem 4-geschossigen Gebäude befinden sich vier Wohnungen, die sich über mehrere Geschosse erstrecken und jeweils nach Ost und West ausgerichtet sind. Alle Wohnungen haben aufgrund des rauen Klimas geschützte Außenbereiche in Form einer Loggia.

Die einheitliche Farbgebung im „Porphyr-rot“ soll die monolithische Erscheinung des Gebäudes unterstreichen. Die heterogenen und individuellen Grundrisseinteilungen finden in einer einheitlichen Fassadengestaltung einen gemeinsamen Nenner.



Bauherr: Privat
Ort: Sterzing
Gesamtkubatur: 3.405 m³
Baukosten: 1.4 Mio
Projekt und Realisierung: 2011–2014
Fotos: Gustav Willeit

Auszeichnung: best architects 2015

Other Projects

Kindergarten und Schule Wolfurt (A)
2015 Wettbewerb Anerkennung
Pflegeheim Sand in Taufers (I)
2013 Wettbewerb 1.Platz 2013 - 2018 Projekt und Realisierung
Zivilschutzzentrum Ritten (I)
2014 Wettbewerb 3.Platz
Die Wolfs-Arena (I)
2014 Wettbewerb, Endrunde, mit terrain, Graz
Wohnbau in Stegen
Wohnbau mit 16 Einheiten NEUBAU mit Arch Rubner und dreiplus Vorgabe: Individuelles Wohnen, welches auf die besonderen Wünsche der verschiedenen Bewohner eingeht. So entstanden 5 Wohnungstypologien mit privaten Außenbereichen und großzügigen Terrassen. Bei der gesamten Anlage wurde auf eine energetisch hochwertige, ökonomisch sinnvolle Lösung und sonnenorientierte Bauweise geachtet. Wettbewerb: 1.Platz / 2002 Bauherr: privat Ort: Stegen/Südtirol Wohnfläche pro Einheit: 110 m² Nutzfläche: 1.640 m² Projekt und Realisierung: 2002-2003
Erweiterung Rieper Mühle (I)
2016 Wettbewerb 2.Platz
Pflegeheim Freistadt (A)
2016 Wettbewerb
Pflegeheim St. Johann (I)
2012-2013 Projekt und Realisierung
Pflegeheim Salurn (I)
2010 Wettbewerb 1.Platz
db deutsche bauzeitung
db deutsche bauzeitung 03/2015, S. 52-57