Wir schlagen ein Ensemble aus drei versetzt zueinander angeordneten Baukörpern vor, welche eine gute Verzahnung mit der Parklandschaft ermöglichen.
Die Grundrissform der einzelnen Baukörper basiert auf einem Quadrat und bietet somit eine ökonomische Basis für eine wirtschaftliche Einteilung mit möglichst kurzen Wegen.

Die jeweiligen Wohngruppen haben einen begrünten Innenhof als zentrales Element, wodurch eine optimale Tageslichtnutzung sichergestellt wird. Um diesen herum gruppieren sich in alle Himmelsrichtungen die Zimmer und ein kommunikativer Wohnbereich mit vorgelagerten "Aussichts"terrassen und direkten Bezug zum Park. Somit wird gewährleistet dass die sozialen Kontakte bestmöglich gefördert werden, nicht zuletzt auch durch den Sichtbezug zu den "gegenüberliegenden" Wohngruppen.
'Die Innenhöfe schaffen vielfältige Blickbeziehungen im Gebäude, ein differenziertes räumliches Ambiente und vor allem die Möglichkeit eines Rundgangs in der eigenen Wohngruppe, was insbesondere dementen Personen mit Bewegungsdrang zugute kommt.


Wettbewerb: 2016
Bauherr: Sozialhilfeverband Freistadt
Ort: Freistadt / Oberösterreich
Gesamtkubatur: 26.000 m³
Baukosten: 11.4 Mio

Other Projects

Kindergarten und Grundschule Riffian (I)
2014 Wettbewerb 2.Platz
Bergnerbräu Eppan (I)
2010 Wettbewerb
Gemeindezentrum Haiming (A)
2013 Wettbewerb 2.Platz
Gemeindezentrum Feldthurns (I)
2008 Wettbewerb
Zivilschutzzentrum Ritten (I)
2014 Wettbewerb 3.Platz
Erweiterung Rieper Mühle (I)
2016 Wettbewerb 2.Platz
Wohnhaus Pliscia 13 (I)
2012–2013 Projekt und Realisierung 2013 7. Südtiroler Architekturpreis - Kategorie Housing 2013 7. Südtiroler Architekturpreis - Publikumspreis 2014 Häuser des Jahres - Nominierung 2014 Architekturpreis Farbe Struktur Oberfläche - Nominierung 2015 best architects 2015 German Design Award - Winner 2015 International Architecture Award 2015 BigMat Award - National First Prize 2016 AIT Award "Living/Housing" - besondere Auszeichnung 2016 Architizer A+ Award - special mention 2016 The Plan Award - Finalist 2016 A´Design Award - GOLD Winner 2017 Architetti Arco Alpino - Nominierung
Sanierung Widum Taufers und Erweiterung Pfarrmuseum (I)
2014 Wettbewerb 2.Platz
Bildungszentrum Frastanz-Hofen (A)
2015 Wettbewerb 2.Platz
Schule und Kindergarten Afers
Schule und Kindergarten Afers NEUBAU Der Entwurf gliedert sich in vier Teile, Musikpavillon mit Sportplatz, Schule, Kindergarten und Mehrzwecksaal. Zwei klar ablesbare, kompakte Gebäude sind an die ortstypische Bebauung angelehnt. Das traditionelle Satteldach der Region wird aufgenommen. Die Giebelseiten an der Südseite sind wie die bestehende Bebauung zum Tal hin ausgerichtet. Wettbewerb: 1.Platz / 2008 Bauherr: Gemeinde Brixen Ort: Afers/Südtirol Gesamtkubatur: 9.700 m³ Projekt und Realisierung: 2009-2014