Der Baukörper reagiert in seiner Form auf die umliegenden Gebäude, indem er an den Engstellen zurückspringt und zu diesen einen großzügigen Abstand hält. So entstehen zwei Freibereiche.
Über den Freiflächen werden jeweils Terrassen angelegt, die den Baukörper einfassen und geschützte Rundgänge schaffen. So kann jeder Pflegeeinheit ein individueller Freibereich zugeordnet werden, der jeweils von den erweiterten Aufenthaltsräumen erschlossen wird.


Wettbewerb: 1.Platz / 2010
Bauherr: Benjamin Kofler Stiftung
Ort: Salurn / Südtirol
Gesamtkubatur: 19.000 m³
Baukosten: 8.0 Mio

Other Projects

db deutsche bauzeitung
db deutsche bauzeitung 03/2015, S. 52-57
Gemeindezentrum Haiming (A)
2013 Wettbewerb 2.Platz
Bildungszentrum Frastanz-Hofen (A)
2015 Wettbewerb 2.Platz
modulor0517
Haus am Mühlbach, Mühlen in Taufers (I)
2012–2014 Projekt und Realisierung 2015 AIT ecola award - Nominierung 2015 Häuser des Jahres 2015 Archilovers - best project 2016 best architects 2016 German Design Award - GOLD Winner 2016 Häuser Award - Auszeichnung 2016 The Plan Award - Nominee 2016 A´Design Award - IRON Winner
vision magazine
Vision Magazine #161, Mai 2016 S. 263-265, 278-281
Die Presse - Luxury Estate 2015
Die Presse - luxury estate 2015
Erweiterung Rieper Mühle (I)
2016 Wettbewerb 2.Platz
Hallenbad Sand in Taufers (I)
2007 Wettbewerb 2.Platz
Rathaus St. Lorenzen (I)
2003 Wettbewerb 1.Platz 2005-2007 Projekt und Realisierung, mit Arch Egger 2008 Bestes Klimahaus 2011 best architects