Der Neubau der Schule und des Kindergartens Afers verfolgt den Wunsch der Gemeinde nach der Integrierung einer modernen und zeitgenössischen Bildungseinrichtung mit öffentlichen Nebennutzungen in das bestehende Ortsgefüge.
Auf einem kleinen Plateau positionieren sich die beiden kompakt gehaltenen Baukörper, angelehnt an die ortstypische Bebauung und begleitet durch eine Mehrzweckhalle, die als ihr Bindeglied fungiert.
Die grosszügigen Freibereiche dienen den Kindern als Spielfläche im Grünen, Sportplatz und Pausenhof. Der Musikpavillon schafft den gewünschten Charakter als allgemein nutzbaren Treffpunkt des Ortes Afers.
Das Farb- und Materialkonzept unterstreicht in harmonischer Weise die Einbindung der Gebäude in das Ortsbild. Weisse Putzfassaden, deren Struktur rau gehalten wurde, bilden den direkten Kontrast zu den dunklen Fensterrahmungen.


Wettbewerb: 1. Platz 2008
Bauherr: Gemeinde Brixen
Ort: Afers/Südtirol
Gesamtkubatur: 10.500 m³
Baukosten: 4.3 Mio
Projekt und Realisierung: 2009–2015

Fotos: Gustav Willeit

Other Projects

Feuerwehrhalle Vierschach (I)
2011 Wettbewerb 1.Platz mit Ingenieurteam Bergmeister 2011-2016 Projekt und Realisierung 2016 The Plan Award - Finalist 2016 Iconic Award - best of best 2016 Architekturpreis Farbe Struktur Oberfläche - Nominierung 2016 Piranesi Award - Anerkennung 2017 best architects 2017 German Design Award - Gold Winner 2017 Architetti Arco Alpino - Nominierung
Rathaus St. Lorenzen (I)
2003 Wettbewerb 1.Platz 2005-2007 Projekt und Realisierung, mit Arch Egger 2008 Bestes Klimahaus 2011 best architects
AD Architecture
AD Architecture, 04.2014_13 ss. 88, 89, 90, 91, 92;
Baunetzwoche #463
.
Zivilschutzzentrum Ritten (I)
2014 Wettbewerb 3.Platz
Ferienhaus am Gardasee (I)
2014-2015 Projekt und Realisierung
Welcome Magazine
Welcome Magazine Winter 2013/14, S. 50, 51, 52
ELLE decoration
volume 7 2015/16
cosy mountain
Interview für "cosy mountain"
Schule und Kindergarten Afers
Schule und Kindergarten Afers NEUBAU Der Entwurf gliedert sich in vier Teile, Musikpavillon mit Sportplatz, Schule, Kindergarten und Mehrzwecksaal. Zwei klar ablesbare, kompakte Gebäude sind an die ortstypische Bebauung angelehnt. Das traditionelle Satteldach der Region wird aufgenommen. Die Giebelseiten an der Südseite sind wie die bestehende Bebauung zum Tal hin ausgerichtet. Wettbewerb: 1.Platz / 2008 Bauherr: Gemeinde Brixen Ort: Afers/Südtirol Gesamtkubatur: 9.700 m³ Projekt und Realisierung: 2009-2014