Wir schlagen einen einfachen, turmartigen Baukörper vor, der von allen Seiten gut sichtbar zu einem neuen Referenz- Orientierungspunkt im hochalpinen Gelände wird. Die monolithische und kompakte Bauform der Hütte vermittelt Schutz  in dieser autarken Lage.
Durch die vertikale Anordnung der Räume wird die überbaute Fläche auf ein Minimum reduziert. Es entstehen an das Gelände angepasste Geschossebenen, sowie Freiflächen auf verschiedenen Niveaus.


Wettbewerb: 2.Platz / 2011
Bauherr: Provinz Bozen
Ort: Ahrntal / Südtirol
Gesamtkubatur: 1.700 m³ 
Baukosten: 2.0 Mio

Other Projects

Vortragsreihe an der Hochschule München
Vortragsreihe an der Hochschule München
db deutsche bauzeitung
db deutsche bauzeitung 03/2015, S. 52-57
Pfarrmesnerhaus Sterzing (I)
2011–2014 Projekt und Realisierung 2015 best architects 2015 AIT Ecola Award - Nominierung
Die Wolfs-Arena (I)
2014 Wettbewerb, Endrunde, mit terrain, Graz
Rathaus Gröbenzell (D)
2016 Wettbewerb
Bibliothek und geschützte Werkstätte (I)
2012 Wettbewerb
Feuerwehrhalle Vierschach (I)
2011 Wettbewerb 1.Platz mit Ingenieurteam Bergmeister 2011-2016 Projekt und Realisierung 2016 The Plan Award - Finalist 2016 Iconic Award - best of best 2016 Architekturpreis Farbe Struktur Oberfläche - Nominierung 2016 Piranesi Award - Anerkennung 2017 best architects 2017 German Design Award - Gold Winner 2017 Architetti Arco Alpino - Nominierung 2017 Fassa Bartolo - Honourable Mention
Häuser des Jahres 2015
Häuser des Jahres 2015
Tagesausflugsziel Pragser Wildsee (I)
2015 Wettbewerb
Feuerwehr Sand in Taufers (I)
2007 - 2016 Projekt und Realisierung 2017 Materialpreis - Winner 2018 German Design Award - Nominee