Wir schlagen ein Ensemble aus zwei Gebäuden vor: einen länglichen Riegel, in dem die Feuerwehr und der Bergrettungsdienst untergebracht sind und einen zweigeschossigen freistehenden Baukörper für das Weisse Kreuz. Der Riegel wird zum Teil ins Gelände integriert, so dass das Dach als Parkplatz und begrünte Freifläche genutzt werden kann. Beide Baukörper bilden eine hofartige Anordnung, mit direkten Ausfahrten auf den zentralen Übungsplatz, wodurch ein schneller und reibungsloser Einsatz gewährleistet wird. Durch die Einbettung der grossen Volumen ins Gelände wird vom Dorf aus nur das jeweilige Obergeschoss der beiden Baukörper sichtbar. Diese nehmen somit die Massstäblichkeit der umgebenden dörflichen Bebauung auf und werden dabei auch zum klaren Referenzpunkt für das Dorf.


Wettbewerb: 3. Platz / 2015
Bauherr: Gemeinde Ritten
Ort: Klobenstein / Südtirol
Gesamtkubatur: 9.200 m³
Baukosten: 3.8 Mio

Other Projects

Gemeindezentrum Feldthurns (I)
2008 Wettbewerb
Die Wolfs-Arena (I)
2014 Wettbewerb, Endrunde, mit terrain, Graz
Grundrissatlas Einfamilienhaus
Grundrissatlas Einfamilienhaus, 2016 S. 24-29
Fachambulanz in Bruneck (I)
2010 Projekt und Realisierung 2010 Wettbewerb 1.Preis 2012 AIT Award
Ferienhaus am Gardasee (I)
2014-2015 Projekt und Realisierung
Förderschule St.Vincent Neutraubling (D)
2016 Wettbewerb Anerkennung mit Sabine Geiss, Luise Dalles und Wolfgang Krakau
Pfarrmesnerhaus Sterzing (I)
2011–2014 Projekt und Realisierung 2015 best architects 2015 AIT Ecola Award - Nominierung
Schule und Kindergarten Afers
Schule und Kindergarten Afers NEUBAU Der Entwurf gliedert sich in vier Teile, Musikpavillon mit Sportplatz, Schule, Kindergarten und Mehrzwecksaal. Zwei klar ablesbare, kompakte Gebäude sind an die ortstypische Bebauung angelehnt. Das traditionelle Satteldach der Region wird aufgenommen. Die Giebelseiten an der Südseite sind wie die bestehende Bebauung zum Tal hin ausgerichtet. Wettbewerb: 1.Platz / 2008 Bauherr: Gemeinde Brixen Ort: Afers/Südtirol Gesamtkubatur: 9.700 m³ Projekt und Realisierung: 2009-2014
WERKLISTE
2005 - 2017
Haus G in Neustift
Einfamilienhaus UMBAU UND INNENEINRICHTUNG Das Gebäude passt sich durch die gewählten Formen und Materialien in den Kontext ein. Die Inneneinrichtung zielt bewusst darauf, die durch den Umbau des Hauses entstandenen räumlichen Qualitäten zu unterstreichen. Das raffinierte Wechselspiel aus warmen und kalten, furnierten und lackierten Oberflächen, zusammen mit dem dezenten Licht- und Farbspiel der Wände und Möbel schafft harmonische und reizvolle Raumsituationen. Bauherr: Herbert Grunser Ort: Neustift / Südtirol Gesamtkubatur: 950 m³ Projekt und Realisierung: 2003-2005