Haus Stubenruss
Am Fuße der knapp 3.000m hohen Gipfel der Haunoldgruppe, im östlichen Hochpustertal, liegt die Gemeinde Innichen, welche in heutiger Form seit dem Frühmittelalter besteht und auf eine über 1250-jährige Geschichte zurückblickt. Im historischen Ortskern von Innichen entsteht das Haus Stubenruss.
Der Neubau macht es sich zum Ziel, der Adresse einen öffentlicheren Charakter zu verleihen und damit eine wesentliche Aufwertung für die parallel zur Fußgängerzone verlaufende Färberstraße zu erreichen. In Position und Ausrichtung orientiert sich das Haus an der historisch gewachsenen Bebauungsstruktur, sodass es durch seine Giebelständigkeit als eigenständiges Gebäude aufgewertet wird und den Charakter des Ortes weiterführt.
Ein neuer Gastbetrieb im Erdgeschoss nutzt nun den straßenseitig wiederhergestellten Vorgarten und knüpft über eine neue Wegeverbindung direkt an die Fußgängerzone an. In den darüberliegenden Geschossen entstehen hochwertige Ferienwohnungen, mit direktem Blick auf die markante Haunoldgruppe. Der Einsatz regionaler Materialien steht im Einklang mit der Betonfassade, welche in Farbe und Körnung auf den ortstypischen Sextner Sandstein verweist, aus dem im nächsten Umkreis viele bedeutende Bauwerke errichtet wurden – darunter die Stiftskirche aus dem 12. Jahrhundert. 

Bauherr: privat
Ort: Innichen / Südtirol
Kubatur: 2.650 m³
Projekt und Realisierung: 2018-2022

Mitarbeit: Johanna Herzog, Giorgio Larcher, Lea Mittelberger, Michael Rollmann, Matteo Bolgan, Leonie Singer

Other Projects

Feuerwehrhalle Vierschach (I)
2011 Wettbewerb 1. Platz mit Ingenieurteam Bergmeister 2011 - 2016 Projekt und Realisierung 2016 The Plan Award - Finalist 2016 Iconic Award - best of best 2016 Architekturpreis Farbe Struktur Oberfläche - Nominierung 2016 Piranesi Award - Anerkennung 2017 best architects 2017 German Design Award - Gold Winner 2017 Architetti Arco Alpino - Nominierung 2017 Fassa Bartolo - Honourable Mention
Stadtbibliothek Brixen (I)
2010 Wettbewerb Anerkennungspreis
WERKLISTE
2005 - 2021
Pflegeheim Salurn (I)
2010 Wettbewerb 1. Platz 2010 - 2022 Projekt und Realisierung
Hauptsitz Südtiroler Volkbank Bozen (I)
2008 Wettbewerb Anerkennungspreis
Schmuckgeschäft in Bruneck (I)
2011 Wettbewerb 1. Platz 2011 Projekt und Realisierung 2013 best architects
Bad Schörgau - Das Badl (I)
2016 - 2017 Projekt und Realisierung 2018 Holzbaupreis Südtirol 2019 Architekturpreis Südtirol - Winner Kategorie Innenraum 2019 German Design Award - Special Mention 2019 best architects 19 2019 Frame Award - Best Craftmanship Nominee
Wohnhaus Pliscia 13 (I)
2012 – 2013 Projekt und Realisierung 2013 Südtiroler Architekturpreis - Kategorie Housing 2013 Südtiroler Architekturpreis - Publikumspreis 2014 Häuser des Jahres - Nominierung 2014 Architekturpreis Farbe Struktur Oberfläche - Nominierung 2015 best architects 2015 German Design Award - Winner 2015 International Architecture Award 2015 BigMat Award - National First Prize 2016 AIT Award "Living/Housing" - besondere Auszeichnung 2016 Architizer A+ Award - special mention 2016 The Plan Award - Finalist 2016 A´Design Award - GOLD Winner 2017 Architetti Arco Alpino - Nominierung 2017 Dedalo Minosse - Honourable Mention 2018 German Design Award - Winner
Trehs Haus (I)
2016 - 2017 Projekt und Realisierung 2018 Holzbaupreis Südtirol 2019 Architekturpreis Südtirol - Winner Kategorie Innenraum 2019 German Design Award - Special Mention 2019 best architects 19 2019 Frame Award - Best Craftmanship Nominee
Fachambulanz in Bruneck (I)
2010 Projekt und Realisierung 2010 Wettbewerb 1. Preis 2012 AIT Award