Pflegeheim Bruneck

Der dreigeschossige Baukörper reagiert auf das beengte Grundstück. Durch Rücksprünge bzw Einschnitte entsteht ein einladender Eingangsbereich und ein geschützter „Hof“. Jedes Geschoss bietet geschützte Bewegungs- und Erholungsmöglichkeiten im Freien. Ein wesentlicher Punkt des Konzeptes ist die bauliche Gestaltung, die die verminderten geistigen Leistungsfähigkeiten der Demenzbetroffenen kompensieren soll.
Dieses Konzept wird auch in den Innenräumen durch gezielte Verwendung von Farben, Formen und Materialien fortgeführt. Durch Lichtführung, durch Bodenbeläge, aber vor allem durch unverwechselbare und bedeutsame Gestaltung bestimmter Orte soll kompensatorisch strukturelle Unterstützung gegeben werden.


Wettbewerb: 1.Platz / 2005
Bauherr: Wohn- und Pflegeheime Mittleres Pustertal
Ort: Bruneck/Südtirol
Gesamtkubatur: 19.000 m³
Baukosten: 9.3 Mio
Projekt und Realisierung: 2006-2010
Fotos: Georg Hofer, Marion Lafogler, Samuel Holzner

Auszeichnung: Wohn Raum Alpen

Other Projects

AIT 05.2022 Öffentliche Bauten
Haus G, Gossensaß (I)
2019 - 2021 Projekt und Realisierung 2022 KlimaHaus Awards - Nominierung 2022 best architects 23 - Winner 2022 Grands Prix du Design - Platin "Architecture + Concrete" 2022 Grands Prix du Design - Gold "Private House" 2022 Häuser des Jahres - Winner 2022 Archilovers Best Project 2023 German Design Award - Special Mention
Kochakademie Schörgau (I)
2016 - 2017 Projekt und Realisierung 2018 Holzbaupreis Südtirol 2018 AIT Award - Kategorie Gastronomie 2018 Archilovers Best Project 2019 Architekturpreis Südtirol - Winner Kategorie Innenraum 2019 German Design Award - Special Mention 2019 best architects 19 2019 Frame Award - Best Craftmanship Nominee
Fachambulanz in Bruneck (I)
2010 Projekt und Realisierung 2010 Wettbewerb 1. Preis 2012 AIT Award
Grundrissatlas Einfamilienhaus
Grundrissatlas Einfamilienhaus, 2016 S. 24-29
ERA21 #126
Häuser des Jahres
Die 50 besten Einfamilienhäuser
Kindergarten und Grundschule Riffian (I)
2014 Wettbewerb 2. Platz
Schule und Kindergarten Afers
Schule und Kindergarten Afers NEUBAU Der Entwurf gliedert sich in vier Teile, Musikpavillon mit Sportplatz, Schule, Kindergarten und Mehrzwecksaal. Zwei klar ablesbare, kompakte Gebäude sind an die ortstypische Bebauung angelehnt. Das traditionelle Satteldach der Region wird aufgenommen. Die Giebelseiten an der Südseite sind wie die bestehende Bebauung zum Tal hin ausgerichtet. Wettbewerb: 1.Platz / 2008 Bauherr: Gemeinde Brixen Ort: Afers/Südtirol Gesamtkubatur: 9.700 m³ Projekt und Realisierung: 2009-2014
Bildungszentrum Frastanz-Hofen (A)
2015 Wettbewerb 1. Platz 2016 - 2021 Projekt und Realisierung 2021 Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit - Winner 2021 Piranesi Award - Nominee 2021 Archilovers Best Project 2021 klimaaktiv Gold 2022 Staatspreis Design - Schulmöbel - Shortlist