Wir schlagen ein Ensemble aus zwei Gebäuden vor: einen länglichen Riegel, in dem die Feuerwehr und der Bergrettungsdienst untergebracht sind und einen zweigeschossigen freistehenden Baukörper für das Weisse Kreuz. Der Riegel wird zum Teil ins Gelände integriert, so dass das Dach als Parkplatz und begrünte Freifläche genutzt werden kann. Beide Baukörper bilden eine hofartige Anordnung, mit direkten Ausfahrten auf den zentralen Übungsplatz, wodurch ein schneller und reibungsloser Einsatz gewährleistet wird. Durch die Einbettung der grossen Volumen ins Gelände wird vom Dorf aus nur das jeweilige Obergeschoss der beiden Baukörper sichtbar. Diese nehmen somit die Massstäblichkeit der umgebenden dörflichen Bebauung auf und werden dabei auch zum klaren Referenzpunkt für das Dorf.


Wettbewerb: 3. Platz / 2015
Bauherr: Gemeinde Ritten
Ort: Klobenstein / Südtirol
Gesamtkubatur: 9.200 m³
Baukosten: 3.8 Mio

Other Projects

Feuerwehr Sand in Taufers (I)
2007 - 2016 Projekt und Realisierung 2017 Materialpreis - Winner 2017 Iconic Award - Winner 2018 German Design Award - Winner
Pflegeheim St. Johann (I)
2012-2013 Projekt und Realisierung
Haus W in Altenmarkt
Einfamilienhaus - Haus Weiss NEUBAU mit LP Architektur Das Gebäude ist ein 3-geschossiger Holzbau. Sichtschlitze an der Nordseite und eine großzügige Terrasse an der Südseite ermöglichen ein Wohnen in den Bäumen. Das Gebäude wurde mit wenigen einfachen Mitteln gestaltet, wobei bewusst auf die Besonderheiten des Materials Holz eingegangen wurde. Die tragende Konstruktion besteht aus kreuzverleimten Massivholzplatten. Die Schindelfassade wurde elementweise vorgefertigt und in kurzer Zeit montiert. Bauherr: privat Ort: Altenmarkt/Österreich Wohnfläche: 250 m² Projekt und Realisierung: 2000-2002 Auszeichnungen: Nominierung Holzbaupreis Salzburg 2003
Schule und Kindergarten Afers
Schule und Kindergarten Afers NEUBAU Der Entwurf gliedert sich in vier Teile, Musikpavillon mit Sportplatz, Schule, Kindergarten und Mehrzwecksaal. Zwei klar ablesbare, kompakte Gebäude sind an die ortstypische Bebauung angelehnt. Das traditionelle Satteldach der Region wird aufgenommen. Die Giebelseiten an der Südseite sind wie die bestehende Bebauung zum Tal hin ausgerichtet. Wettbewerb: 1.Platz / 2008 Bauherr: Gemeinde Brixen Ort: Afers/Südtirol Gesamtkubatur: 9.700 m³ Projekt und Realisierung: 2009-2014
db deutsche bauzeitung
db deutsche bauzeitung 03/2015, S. 52-57
Bibliothek und geschützte Werkstätte (I)
2012 Wettbewerb
AD Architecture
AD Architecture, 04.2014_13 ss. 88, 89, 90, 91, 92;
Wohnbau in Schabs (I)
2006-2008 Projekt und Realisierung
Sozialzentrum und geschützte Werkstatt Toblach
Errichtung eines Sozialzentrums und einer geschützten Werkstatt in Toblach WETTBEWERB Wir schlagen einen S-förmigen Baukörper mit eingeschnittenen Höfen vor. Dadurch ergibt sich eine schlanke Gebäudeform welche die Massstäblichkeit der gewachsenen Dorfstruktur aufnimmt. Der 3-geschossige Baukörper besteht aus einer offenen Sockelzone, in der die Tagespflege und die Werkstätten untergebracht sind und einem 2-geschossigen Korpus mit Lochfassade, in dem sich die Wohnbereiche befinden. Diese Gliederung des Baukörpers schafft Identität und macht das Gebäude als Sozialzentrum mit geschützter Werkstatt erkennbar. Wettbewerb: 2. Platz / 2013 Bauherr: Gemeinde Toblach Ort: Toblach/Südtirol Gesamtkubatur: 15.000m³
Schulcampus Neustift (A)
2013 Wettbewerb 1.Ankauf