Das Bestandsgebäude sitzt am Bühel auf 1200m Meereshöhe und wurde im Osten auf dem darunterliegenden Grundstück erweitert. Der Erweiterungsbau ist im Norden des Grundstücks positioniert, um die bestehende Struktur in seiner Nutzung im Hinblick auf Blickbeziehungen und Sonneneinstrahlung nicht einzuschränken. Auch das asymmetrisch aufgesetzte Satteldach spielt die Aufenthaltsräume im Bestand geschickt frei und reagiert gleichzeitig auf die urbanistischen Gegebenheiten. Der Erweiterungsbau erstreckt sich über 6 Geschosse. Neben den 20 neuen Zimmereinheiten wurden auch ein Wellnessbereich und eine Restauranterweiterung geplant. Die Erweiterung versteht sich als "Weiterbauen" am Bestand. Also wurde belassen, was sich bewährt hat und was räumlich gut ist, und nur dort eingegriffen, wo es erforderlich war. Die bestehende Struktur blieb erhalten und fand gleichzeitig eine Ertüchtigung.


Bauherr: Hotel Bühelwirt
Ort: St. Jakob im Ahrntal
Gesamtkubatur: 5.300 m³
Projekt und Realisierung: 2015-2017

Fotos: Gustav Willeit

Auszeichnungen: 2018 ICONIC Award - best of best, BEST ARCHITECTS 2019 Award - Winner, 2017 Premio Internazionale di Architettura e Design - Special Mention, AIT Award - Auszeichnung Kategorie Hotel, The Plan Award 2019 - Honorable Mention in Hospitality

Other Projects

Ferienhaus am Gardasee (I)
2014-2015 Projekt und Realisierung
Bahnhofsareal Innichen (I)
2013 Wettbewerb 3.Platz mit Ingenieurteam Bergmeister
Schulcampus Neustift (A)
2013 Wettbewerb 1.Ankauf
WERKLISTE
2005 - 2019
Kochakademie Schörgau (I)
2016 - 2017 Projekt und Realisierung Bad Schörgau, Sarntal 2018 Holzbaupreis Südtirol 2018 AIT Award - Kategorie Gastronomie 2019 Architekturpreis Südtirol - Winner Kategorie Innenraum 2019 German Design Award - Special Mention 2019 best architects 19 2019 Frame Award - Best Craftmanship Nominee
Volksschule Schwefel-Hohenems (A)
2016 Wettbewerb
Wohnhaus Pliscia 13 (I)
2012–2013 Projekt und Realisierung 2013 7. Südtiroler Architekturpreis - Kategorie Housing 2013 7. Südtiroler Architekturpreis - Publikumspreis 2014 Häuser des Jahres - Nominierung 2014 Architekturpreis Farbe Struktur Oberfläche - Nominierung 2015 best architects 2015 German Design Award - Winner 2015 International Architecture Award 2015 BigMat Award - National First Prize 2016 AIT Award "Living/Housing" - besondere Auszeichnung 2016 Architizer A+ Award - special mention 2016 The Plan Award - Finalist 2016 A´Design Award - GOLD Winner 2017 Architetti Arco Alpino - Nominierung 2017 Dedalo Minosse - Honourable Mention 2018 German Design Award - Winner
Werksitz Elpo in Bruneck (I)
2008 Wettbewerb Anerkennungspreis
Musikschule Lana (I)
2017 Wettbewerb 1.Platz
Schule Rodeneck (I)
2010–2012 Projekt und Realisierung 2013 best architects 2015 8. Architekturpreis Südtirol "Kategorie Public"- Nominiert