Trehs Haus
Das „Trehs Haus“ befindet sich im verborgenen Kleinod Bad Schörgau, eingebettet in die Natur der Sarntaler Berge. „Trehs“ ist eine Symbolfigur für alle Bergwesen, Zauberinnen der Bergwelt, die mit den Kräften der Natur vertraut waren und damit den Menschen ihrer Zeit helfen konnten. Die Trehs Duft- und Themenwelt versteht sich als Kompetenzzentrum und beinhaltet 4 Pflegelinien: Sarner Latsche, Acqua vinea nobilis (Weinrebe), Original Bergheu und Sarner Zirbe. Die Produkte entstehen auf der Basis von Traditionen, in enger Verknüpfung von Ort und Mensch. Der Showroom erstreckt sich als offener Raum über zwei Geschosse, im Untergeschoss befindet sich die Abfüllung mit Labor und Lager. Die äußere Hülle des historischen Stadls wurde belassen (Zierelemente, Fensterläden usw.) bzw. rekonstruiert: mit dem originalen Schlagtisch aus dem 19. Jahrhundert wurden die historischen Mönch-Dachplatten mit lokalen Porphyrsanden wieder hergestellt. Neu gestaltet wurde der Innenraum, mit naturbelassener Fichte und Hanf, einer der ältesten Nutzpflanzen der Erde.
Der Raum soll einen schützenden Charakter vermitteln. Das verwendete Ornament stellt die Verbindung zur örtlichen Tradition her: einfach und dennoch großzügig, ohne Schnörkel und doch von einem schlichten, stillen Schmuck.

Bauherr: Bad Schörgau
Ort: Sarntal / Südtirol
Gesamtkubatur: 950 m³
Projekt und Realisierung: 2016-2017
Mitarbeit: Daniel Ellecosta, Frank Oberlerchner, Katja Fischetti
Fotos: Gustav Willeit

Auszeichnungen: 2018 Holzbaupreis Südtirol - Anerkennung, Architekturpreis Südtirol 2019 - Winner Kategorie Innenraum, Frame Award - Best Craftmanship Nominee

Other Projects

Schule Rodeneck (I)
2010 – 2012 Projekt und Realisierung 2013 best architects 2015 Architekturpreis Südtirol "Kategorie Public"- Nominiert
Feuerwehrhalle Vierschach (I)
2011 Wettbewerb 1. Platz mit Ingenieurteam Bergmeister 2011 - 2016 Projekt und Realisierung 2016 The Plan Award - Finalist 2016 Iconic Award - best of best 2016 Architekturpreis Farbe Struktur Oberfläche - Nominierung 2016 Piranesi Award - Anerkennung 2017 best architects 2017 German Design Award - Gold Winner 2017 Architetti Arco Alpino - Nominierung 2017 Fassa Bartolo - Honourable Mention
Neckarbogen, Heilbronn (D)
2020 Wettbewerb
Schmuckgeschäft in Bruneck (I)
2011 Wettbewerb 1. Platz 2011 Projekt und Realisierung 2013 best architects
Sanierung Widum Taufers und Erweiterung Pfarrmuseum (I)
2014 Wettbewerb 2. Platz
Bahnhofsareal Innichen (I)
2013 Wettbewerb 3. Platz mit Ingenieurteam Bergmeister
ciAsa Aqua Bad Cortina, St. Vigil (I)
2018 - 2020 Projekt und Realisierung 2020 best architects 21 2020 BIG SEE architecture award - Winner 2020 BIG SEE wood design award - Winner 2020 BIG SEE wood design award - Grand Prix 2020 Häuser des Jahres - Winner 2020 Archilovers Best Project 2021 German Design Award - Special Mention 2021 German Design Award - Eco Design - Special Mention 2021 HÄUSER Award "Nachhaltige Häuser" - Winner 2021 Premio Architettura Città di Oderzo XVI - Finalist 2021 dezeen award - Shortlist - Sustainable Building 2021 materialPREIS - Winner 2022 Design Educates Award - Honorable Mention 2022 Architekturpreis Südtirol - Nominierung
Schule und Kindergarten Afers (I)
2008 Wettbewerb 1. Platz 2009 - 2015 Projekt und Realisierung
Die Wolfs-Arena (I)
2014 Wettbewerb Endrunde mit terrain - Prof. Klaus K. Loenhart
Pflegeheim St. Barbara, St. Leonhard (I)
2016 Wettbewerb 1. Platz 2017 - 2022 Projekt und Realisierung